1. Mannschaft - drei Zähler im ersten Heimspiel der Saison Drucken
Geschrieben von: FCB-Senioren   
Donnerstag, den 27. August 2015 um 08:40 Uhr

2. Spieltag: FCB l - SpVgg Söllingen l 3:1 (0:0)

Nach dem Auftakt-Remis bei der SG Stupferich am vergangenen Sonntag erwartete unsere Truppe im ersten Heimspiel mit der SpVgg Söllingen gleich einen weiteren ambitionierten Gegner.

Auf dem "Bundesliga-tauglichen" FCB-Geläuf entwickelte sich in der ersten Halbzeit eine einseitige Partie, die der FCB klar dominierte. Dies lag aber nicht daran, das unsere Mannschaft übermäßig gut spielte, sondern dass zur Überraschung wohl aller sich die SpVgg aufs "Beton anrühren" konzentrierte und nicht wirklich am Spiel teilnehmen wollte. Aus dieser klaren Überlegenheit konnte die FCB-Elf aber kein Kapital schlagen und kam nur zu wenigen gefährlichen Situationen vor dem Söllinger Gehäuse. Und wie es dann im Fußball oftmals so ist, wäre die Mauer-Taktik der Pfinztäler fast aufgegangen, denn kurz vor dem Pausenpfiff des guten Schiedsrichter Andreas Dickemann hatte Gäste-Spielmacher Kußmaul die beste Chance der ersten 45 Minuten als er im 1 gegen 1 am hervorragend reagierenden FCB-Keeper Speck scheiterte.

Im zweiten Durchgang zunächst das selbe Bild: Der FCB mühte sich, den Defensiv-Verbund der Gäste zu knacken, kam aber einfach nicht durch oder war ganz einfach in der letzten Aktion nicht zielstrebig genug. Dies sollte sich aber in Spielminute 54 ändern. Nach einem Eckball feuerte Daniel Reiser das Leder Richtung Gäste-Tor, sein Abschluss landete aber am Innenpfosten und sprang wieder heraus - allerdings genau vor die Füße des in der Pause eingewechselten Sven Freese, der keine Mühe hatte zur umjubelten Führung zu verwandeln. Dieser Treffer beflügelte unsere Elf sichtbar, den in den folgenden zehn Minuten gab es mehrere (teils auch gut herausgespielte) Situationen in denen das 2:0 hätte fallen können/müssen. Als man den Eindruck hatte, dass die FCB-Drangphase am abklingen war, wurde Daniel Reiser im Strafraum klar von den Beinen geholt und Harun Cinar verwandelte den völlig unstrittigen Strafstoß in hervorragender Manier. Die vermeintliche Vorentscheidung war aber nur wenige Minuten eine, den mit einem abgefälschten Distanzschuss kam die SpVgg etwas überraschend nochmals zurück in die Partie. Nun gab es auch ein,zwei Situationen, bei denen man auf FCB-Seite froh sein musste, dass das Spiel mit einem möglichen 2:2-Ausgleichstreffer nicht auf den Kopf gestellt wurde. Die endgültige Entscheidung dann aber in Minute 82, als Maurizio Veltre per sehenswertem Abschluss mit dem 3:1 die endgültige Entscheidung - und gleichzeitig auch den Endstand markierte.

Letztlich ein hochverdienter Sieg des FCB, gegen eine unerwartet defensiv spielende Söllinger Elf, in einer beiderseits fair geführten Auseinandersetzung. Auf FCB-Seite kann man mit der Ausbeute von vier Zählern aus den ersten beiden Spielen durchaus zufrieden sein - "Luft nach oben" sollte in der Truppe um Kapitän Hanke dennoch vorhanden sein.

Torfolge:

1:0 Freese (54.)

2:0 Cinar (71./FE)

2:1 (77.)

3:1 Veltre (82.)

FCB: Speck - Bugger, Markus Vogel, Cinar, Uwe Reiser (46. Freese) - Sallinger - Hanke, Föhrenbacher (83. Tobias Vogel), Christian Beuthner, Daniel Reiser - Veltre (86. Brunello).