1. Mannschaft - FCB erreicht die dritte Pokalrunde Drucken
Geschrieben von: FCB-Senioren   
Donnerstag, den 30. Juli 2015 um 13:23 Uhr

2. Pokalrunde: FCB l - GSK Karlsruhe l 5:1

Nach dem 3:0-Auftakterfolg im Pokal gegen den SV Völkersbach, verbunden mit dem Schockmoment der schweren Knieverletzung unseres Keepers Kai Altinger (der erfreulicherweise bereits erfolgreich und ohne Komplikationen am Knie operiert wurde), empfing der FCB in Runde Zwei die GSK Karlsruhe in Busenbach.

Von Beginn an entwickelte sich ein recht temporeiches Duell, dass trotz einiger vielversprechender Aktionen auf beiden Seiten auch von einigen kleinen Fehlern und Ballverlusten zunächst geprägt war. Die erste Großchance hatten dabei die Gäste, als sie nach gut zwanzig Minuten von Schiedsrichter Stefan Schmidt einen Foulelfmeter zugesprochen kamen. Mit einer klasse Reaktion konnte "Aushilfs-Keeper" Florian Weber den Schuß aus Elfmetern aber parieren. Dies spielte dem FCB in die Karten, denn die nächsten 15 Minuten konnten Hanke & Co eine 2:0-Führung herausschießen. Zunächst zeigte Daniel Reiser, mit einer cleveren Aktion, das Tore auch auf die etwas andere Art und Weise zählen, ehe Maurizio Veltre einen schönen Spielzug über den Flügel zum 2:0 abschloss. Per direkt verwandelten Eckball kam die GSK aber noch vor dem Pausenpfiff einer recht ausgeglichenen ersten Hälfte zum Anschlußtreffer.

Im zweiten Durchgang verlief die Auseinandersetzung zunächst wieder ziemlich ausgeglichen, ehe in der 55. Spielminuten Schiedsrichter Schmidt wieder auf den ominösen Punkt elf Meter vor dem Tor zeigte. Dieses mal aber zu FCB-Gunsten nach Handspiel. Der GSK-Spieler musste daraufhin (und anschließender Diskussion mit dem Unparteiischen) mit der Ampelkarte das Feld verlassen. Leider scheiterte Claudius Beuthner mit dem Handelfmeter am GSK-Schlussmann und so blieb die Pokal-Begegnung weiter offen. Mit der tiefstehende Sonne im Rücken (mit welche der FCB noch im ersten Abschnitt seine Probleme hatte), einer Führung und fast 35 Minuten Überzahl konnten unsere Jungs dann das Zweitrunden-Duell noch klar für sich entscheiden, auch weil die Gäste auch mit einem Mann weniger versuchten weiter mutig nach vorne zu spielen. Erneut Maurizo Veltre, Christian Beuthner und wie schon in der ersten Runde der eingewechselte Youngster Okan Topal schraubten das Ergebnis noch auf 5:1 in die Höhe.

Am Ende sicherlich ein verdienter FCB-Sieg gegen einen keinesfalls schwachen Widersacher. Letztlich spiegelt die Klarheit des Endergebnis den Spielverlauf, welcher bis zum Platzverweis recht ausgeglichen war, nicht ganz wieder. In der dritten Runde, die der FCB erstmals seit 2008 (!) wieder erreicht hat muss man kommenden Mittwoch zum FV Hochstetten reisen.

FCB: Weber (86. Hörter) - Hanke (77. Tobias Vogel), Markus Vogel, Cinar, Brunello (39. Uwe Reiser) - Sallinger - Freese, Claudius Beuthner, Christian Beuthner (73. Triebskorn), Daniel Reiser - Veltre (69. Topal).