1. Mannschaft - FCB muss sich dem Klassenprimus geschlagen geben Drucken
Geschrieben von: FCB-Senioren   
Dienstag, den 21. April 2015 um 07:39 Uhr

FCB - SSV Ettlingen 2:3

Ein erstklassiger Rasenplatz, "Dritter gegen Erster", schönes Frühlingswetter und eine gute Zuschauerkulisse. Alles war am Sonntag angerichtet, für einen kurzweiligen Sportplatz-Sonntag auf der Albhöhe.

Umso schöner, das auch eine top-motivierte FCB-Elf ihren Teil gegen den Tabellenführer dazu beitragen wollte. In einer furiosen ersten Halbzeit konnte unsere Truppe, durch Treffer von Föhrenbacher und dem seit ca. einem Jahr erstmals wieder in der Startelf stehenden Bugger, mit 2:0 in Führung gehen. Zwar hatten die Gäste aus der Schlossfestspielstadt schon im ersten Durchgang einige Drangphasen; und auch sicherlich mehr Ballbesitz und optische Feldvorteile - dennoch: Die Führung unserer im ersten Durchgang bärenstarker Mannschaft war verdient.

Im zweiten Durchgang wendete sich leider das Blatt. Eine nun sehr starke und fast permanent überlegene Elf des Spitzenreiters wollte das Spiel natürlich drehen, um die eigene Tabellenführung zu verteidigen. Der Anschlusstreffer nach knapp zehn Minuten in Durchgang Zwei, ließ den SSV dann endgültig "heiß laufen". Unsere Elf mühte sich die Führung zu verteidigen. Dennoch konnte der SSV durch einen klasse Freistoß von Krauße und den zweiten Treffer von Sturmwaffe Nguelfack noch das Spiel zu seinen Gunsten in den letzten 10 Minuten drehen. Bitter!

Am Ende war der Gästesieg nicht unverdient, einmal mehr war (trotz toller erster Halbzeit) unsere Mannschaft - trotz aller Mühe die Führung auch im zweiten Spieldurchgang gegen einen starken Spitzenreiter irgendwie verteidigen zu können - nicht in der Lage, einen (in der zweiten Hälfte dann) "dreckigen, knappen Sieg" durchzubringen.

Ohne zu jammern oder aufgrund des zweiten Durchgangs den nicht unverdienten SSV-Sieg anzuzweifeln. In der 72. Spielminuten verwertete Veltre einen vom Aluminium abgeprallten Freese-Schlenzer zum umjubelten 3:1. Der Treffer wurde nicht anerkannt wegen angeblichen Abseits (war es aber definitiv um ein bis zwei Meter nicht!). Gerade einmal ein paar Minuten später gibt es einen lächerlichen Freistoß für den SSV (Bugger spielt nur den Ball!), Krause verwandelt aus guter Position herrlich zum 2:2-Ausgleich. Innerhalb von ein paar Minuten, etwa gut zehn Minuten vor Schluss, heißt es statt 3:1 eben 2:2 - mit zusätzlichem Rückenwind für den SSV. Schiedsrichter Rieling möchten wir bei diesen zwei spielentscheidenden Szenen keinerlei böse Absicht unterstellen, er hatte in einem intensiven Spiel keine leichte Leitung, dennoch wurde in diesen Minuten der (letztlich auch wie gesagt nicht unverdiente) SSV-Sieg entscheidend begünstigt.

 

FCB: Altinger - Bugger (85. Beuthner), T. Vogel, Triebskorn, Brunello - M. Vogel, Sallinger - Holzmann (80. Henke), Föhrenbacher, Freese - Veltre (74. Ivanovic).

 

Torfolge:

1:0 Föhrenbacher (5.)

2:0 Bugger (32.)

2:1 Nguelfack (54.)

2:2 Krause (79.)

2:3 Nguelfack (84.)

 

Zuschauer: ca. 250