D1-Junioren - Sieg zum Rückrundenstart Drucken
Geschrieben von: FCB-Junioren   
Montag, den 23. März 2015 um 09:35 Uhr

Heute hatte die Verletzungs- und Erkrankungsserie auch die D1–Junioren erreicht. Daniel, Leo, Leander und Lars fehlten, teilweise kurzfristig, so dass wir vor dem Anpfiff gar nicht wussten, wie wir antreten sollten. Auch waren wir zu wenige Spieler für das Spiel gegen den Tabellendritten und sind daher sehr, sehr dankbar, dass Philipp aus der D 2 uns kurzfristig ausgeholfen hat. Nicht selbstverständlich, da die D2 auch ein wichtiges Spiel gegen den TSV Reichenbach hatte, dass mit Philipp wahrscheinlich nicht verloren gegangen wäre.

Aber, zu unserem Spiel:

Wir mussten die Mannschaft umbauen, das war klar und vor allem die Abwehr stabilisieren, wenn wir nicht das gesamte Mittelfeld auflösen wollten. So wenig wie möglich ändern, war die Devise. So musste Torwart Jason plötzlich im Feld spielen und die Position von Daniel einnehmen. Patrick ging kurzfristig ins Tor und beiden war sehr mulmig zu Mute, immerhin hatten die Gegner 4 der letzten 5 Saisonspiele gewonnen und zwar deutlich.

Wir kamen eigentlich gut in das Spiel hinein, ohne deutlich überlegen zu sein. Wir trafen auf körperlich robuste, schnelle und laufstarke Gegner, die uns das Leben schwer machten. Gut traf es sich, dass Florian die tolle Vorbereitung zum 1:0 nutzte. Das gab uns ein wenig Sicherheit. Dennoch kamen die Bergdörfer immer wieder vor unser Tor und waren vor allem durch Eckstöße brandgefährlich. Die gesamte Abwehr „rund um Jason“ hatte alle Hände voll zu tun. Das 2:0 durch Leon war natürlich äußerst beruhigend. Kaum war Philipp eingewechselt, bereitete er mit einem sehenswerten Direktpass auch gleich dieses Tor vor – was für ein Einstand in einem Pflichtspiel.

In der zweiten Hälfte drückte der Gegner noch mehr und wir hatten im Mittelfeld und in der Abwehr Schwertarbeit zu verrichten, blieben durch Konter über Florian und Leon aber immer gefährlich. Eine Serie von Eckbällen war das Ergebnis der Bemühungen der Bergdörfer und in der Zeit zeigte auch Patrick seine Klasse, als er einen tollen Schuss über die Latte lenkte. „5 Ecken – ein Tor“ – alte Fussballregel, die auch in diesem Spiel zutraf, als der 2:1 Anschlusstreffer ein wenig unglücklich durch eine direkt verwandelte Ecke fiel. Bevor allerdings die Bergdörfer so richtig an ihre Chance glaubten, verwandelte Leon einen Alleingang zum 3:1 und damit war dem Gegner der Wind aus den Segeln genommen.

Spieler: Patrick (TW), Alexander, Julian, Marvin, Simon, Patrick, Florian, Leon, Philipp, Jason, Jakob