1. Mannschaft - "dreckiger" Sieg bringt Auftakt nach Maß Drucken
Geschrieben von: FCB-Senioren   
Montag, den 09. März 2015 um 09:58 Uhr

SpVgg Durlach-Aue ll - FCB l 0:1 (0:1)

Wunderschönes Frühlingswetter zum Start in die Restsaison 2014/15 lockte viele FCB-Anhänger in den Durlacher Oberwald, wo unsere Mannschaft unbedingt mit einem dreifachen Punktgewinn starten wollte.

Auf dem Hauptplatz der SpVgg, welcher sich in extrem holprigen und sehr schlechten Zustand präsentierte, übernahm unsere Elf sofort das Kommando und bekam bereits nach wenigen Minuten einen berechtigten Strafstoß zugesprochen. Leider scheiterte Kapitän Hanke am Auemer Torsteher Czoupek. Der gesamte Verlauf der ersten Halbzeit ist eigentlich schnell und einfach erzählt. Auf den Platzverhältnissen war an ein strukturiertes Fußballspiel beiderseits nicht zu denken, die Spielanteile waren in etwa ausgeglichen, zu guten Torchancen kam allerdings nur der FCB. In der 40. Spielminute konnte Daniel Reiser, per Kopf (!), nach sehenswerten Angriff eine zur verdienten Pausenführung verwerten.

Im zweiten Spielabschnitt tat sich zu nächst nicht viel, man sah das beide Seiten auch stets etwas Angst hatten das der Platz dem Zufall "Tür und Tor öffnet". In den letzten 20 Minuten versuchten dann die Platzherren auf den Ausgleich zu drängen, was ihnen auch gelang. Der FCB fand gar nicht mehr zum eigenen Spiel und die SpVgg kam immer und öfters vors Gehäuse des FCB. Vor allem in der 84. Spielminute als Keeper Altinger per Glanzreflex gegen Miranda rettete. Mit etwas Glück brachte der FCB denn so wichtigen Auftaktdreier über die Zeit, obwohl sich die Platzherren ein Remis durchaus verdient gehabt hätten.

Ein unter dem Strich etwas glücklicher 1:0-Arbeitssieg unter nicht einfachen Bedingungen. Das es, wie schon in der Überschrift stehend, sich um einen knappen und "dreckigen" Sieg handelte, danach fragt schon heute keiner mehr. Schiedsrichter Stefan Schmidt aus Stutensee war ein sehr guter und fehlerfreier Spielleiter.

Torfolge:

0:1 D. Reiser (40.)

FCB: Altinger - Brunello, T. Vogel (73. Beuthner), M. Vogel, U. Reiser - Holzmann, Sallinger - Freese, Hanke (61. Föhrenbacher), D. Reiser - Veltre (79. S. Reiser).

Zuschauer: 100

 

Siegtorschütze Daniel Reiser