1. Mannschaft - erste Niederlage am zehnten Spieltag Drucken
Geschrieben von: FCB-Senioren   
Montag, den 13. Oktober 2014 um 13:55 Uhr

FCB - FSV Alemannia Rüppurr 1:2

Nun hat es am zehnten Spieltag auch unsere erste Mannschaft mit der ersten Saisonniederlage erwischt. Gegen die routinierte Elf der Rüppurrer Alemannia musste sich die stark ersatzgeschwächte Elf um Kapitän Hanke letztlich mit 1:2 geschlagen geben.

Von Beginn an dominierte der FCB die Partie, wirkte aber im letzten Spielfelddrittel nicht entschlossen genug, um das Abwehr-Bollwerk des Gastes überwinden zu können. So ging es torlos in die Halbzeitpause. Im zweiten Durchgang wirkte der FCB dann weitaus zielstrebiger und entschlossener, allerdings kam es bereits nach acht Minuten zum nächsten Nackenschlag (wie viele denn noch derzeit?). FCB-Torhüter Altinger wurde, nachdem er sich verschätzt hatte und den Ball außerhalb des Strafraums mit der Hand spielte, mit dem roten Karton des Feldes verwiesen. Den Freistoß der daraus resultierte, verwandelte Gäste-Spielgestalter Herzog gegen den noch kalten ETW Speck zum 0:1. Was danach allerdings passierte war von unserer deziemierten und lädierten Elf aller Ehren wert. In Unterzahl zog man ein unglaubliches Powerplay auf und zeigte einen unglaublichen Fight. In der 70. Minute erzielte Hanke nach Vorlage des eingewechselten 1. Mannschafts-Debütanten Simon Reiser den frenetisch bejubelten Ausgleich. Mit der tollen Unterstützung der durchaus zahlreichen FCB-Fans machte man weiter Druck, um ihn Unterzahl (!) das Spiel gar noch komplett zu drehen. Einen der, selbst in Überzahl, ganz seltenen Gegenstöße der Rüppurrer verwertete Routinier Avci zum Siegtor. Selbst danach drückte der FCB mit unglaublicher Moral auf den Ausgleich. Aluminium, gefühlte 90% Ballbesitz in der gegnerischen Hälfte und ein vom ansonsten sehr guten SR Raschke (Malsch) nicht gegebener Strafstoß - es sollte wohl einfach nicht sein.

Am Ende musste man dem Rangsiebten vom Rüppurrer Schloss zum Auswärtssieg gratulieren. Unsere Jungs hatten einen unglaublichen Fight abgeliefert und wurden trotz riesigem Aufwand nicht belohnt. Allerdings muss man auch kritisch anmerken, dass die Mannschaft im ersten Durchgang gegen die im Schnitt um fast zehn Jahre ältere und erfahrenere Allemannia einfach auch zu naiv agiert hatte! Mit klügerem Spiel hätte man mit einem Führungstor in die Pause gehen können, was mehr als hilfreich gewesen wäre. Naivität und teil falsche Fußballerische Lösungen in der gegnerischen Hälfte machten dies aber zunichte.

 

Torfolge:

0:1 Herzog (54.)

1:1 Hanke (69.)

1:2 Avci (76.)

FCB: Altinger - Brunello, T. Vogel (61. S. Reiser), M. Vogel, Backenstos (81. U. Reiser) - Holzmann, Sallinger - Schwemmle (54. Speck), Föhrenbacher, D. Reiser - Hanke.

Besondere Vorkommnisse: Rote Karte Altinger (FCB) wg. Handspiele außerhalb des Strafraums (53.)

Zuschauer: ca. 130