so sieht es die Presse - fupa.net zum 5. Spieltag der Kreisklasse A2 Drucken
Geschrieben von: FCB-Senioren   
Mittwoch, den 17. September 2014 um 13:32 Uhr

Rückschau auf den 5. Spieltag der Kreisklasse A2

Keine Veränderungen gab es an der Tabellenspitze der Kreisklasse A2, nachdem es am 5. Spieltag nur Favoritensiege gab. Am Tabellenende holte der FSV Alemannia Rüppurr seinen ersten Sieg. Weiter ohne Sieg sind Schlusslicht Spvgg Durlach/Aue II und der neue Vorletzte TSV Schöllbronn.

TSV Schöllbronn - SpVgg Söllingen 1:3
Nur in der ersten Viertelstunde konnten die noch immer trainerlosen Schöllbronner mithalten. Als jedoch Rouven Kußmaul nach 20 Minuten zum 1:0 einschießen durfte, als ein Abwehrspieler der Heimelf zuvor ausgerutscht war. Die homogenen Söllinger beherrschen danach weitgehend das Spielgeschehen. So war das 0:2 zehn Minuten nach Wiederbeginn, erzielt vom Söllinger Manuel Wenzel schon die Vorentscheidung. Als erneut Gästespieler Kußmaul eine Viertelstunde vor dem Ende auf 0:3 erhöhte, sah es eine Zeitlang nach einem Debakel für die Heimelf aus, ehe praktisch mit den Schlusspfiff Julian Rebholz mit einem verwandelten Foulelfmeter zum 1:3-Endstand traf.

TSV Pfaffenrot - FC Südstern Karlsruhe 2:3
Philip Bauer  markierte die frühe 1:0-Führung für die Heimelf nach drei Minuten, doch die Gäste ließen sich davon nicht beeindrucken. Schon in der 24. Minute verwandelte Gästespieler Michael Susanj eine Strafstoß zum 1:1.Pausenstand. Kurz nach der Pause gingen die Gäste durch David Geus (52.), doch schon fünf Minuten später glich Philip Bauer, ebenfalls per Strafstoß zum 2:2 aus. Doch war es ein Spiel auf Augenhöhe, denn beide Mannschaften spielten auf Sieg. Dabei waren die Gäste etwas glücklicher, denn wiederum Susanj (72.) war zum 2:3 erfolgreich. Dabei blieb es bis zum Spielende, obwohl die Gäste nach einer roten Karte fünf Minuten vor Schluss in Unterzahl zu Ende spielen mussten.

SG Stupferich - SV Burbach 1:2
Ohne voll zu überzeugen kam Aufsteiger Burbach in Stupferich zu drei Punkten. Lukas Hoppe schoss schon in der 4. Minute die Burbacher in Führung und kurz vor dem Seitenwechsel ließ Andre Eisele das 0:2 folgen. Der Burbacher Sieg kam auch den Anschlusstreffer der Stupfericher durch Daniel Gartner 20 Minuten vor dem Ende nicht mehr in Gefahr, zumal es noch eine Ampelkarte gegen die Heimelf gab.

KIT Sport-Club - FV Wössingen 0:1
Volkan Sasmaz war in der 41. Minute der Schütze des Wössinger Siegtreffer, Im weiteren Verlauf war die Heimelf im Angriff zu harmlos, um den Wössinger Sieg noch ernsthaft gefährden zu können.

FC Busenbach - SpVgg Durlach-Aue II 2:1
Tabellenführer Busenbach brauchte lange bis der Dreier gegen das Schlusslicht aus Busenbach unter Dach und Fach war.Bis zur Pause standen beide Abwehrreihen stabil. Dann erzielte Fabian Holzmann in der 48. Minute das 1:0 für den FCB und in der 60. Minute ließ  Johannes Föhrenbacher das 2:0 für den Tabellenführer folgen und das Spiel schien entschieden. Als jedoch Marcus Wernert fast im Gegenzug auf 2:1 verkürzt hatte, geriet der Sieg des FCB noch einmal in Gefahr. Doch nach einer Ampelkarte gegen die Gäste blieb es beim knappen 2:1-Arbeitssieg der Busenbacher.

DJK Durlach - TSV Oberweier 0:5
Im Heimspiel gegen Oberweier erlebten die Durlacher ein Debakel. Fatih Horzum, der Spielertrainer der Gäste (20.) sowie Aaron Hennhöfer (24.) ließen die Gäste früh jubeln. Als DJK-Spieler Patrick Katz kurz nach der Pause ein Eigentor zum 0:3 unterlief, war das Spiel frühzeitig entschieden. Tobias Ochs und Marcel Günter schraubten den Sieg für die Gäste noch auf 5:0, wobei die Ampelkarte gegen die DJK keinen Einfluss mehr hatte.

FSV Alemannia Rüppurr - SV Völkersbach 3:1
Den Alemannen genügten starke 12 Minuten vor der Pause, um den 0:1- Rückstand durch Gästespieler Danijel Aleksic aus der 19. Minute, in einen 3:1-Sieg umzumünzen. Coscun Avci  erzielte mit zwei Toren binnen 60 Sekunden das 1:1 und 2:1. Enzo Sanzone machte in der 44. Minute den 3:1-Pausenstand perfekt. Dieser war gleichzeitig auch der Endstand, weil die Alemannen gegen die harmlosen Gäste nichts mehr anbrennen ließen.

FC Viktoria Jöhlingen - SSV Ettlingen 1:2
Mit einem insgesamt verdienten Sieg in Jöhlingen machten die Ettlinger ihre Heimniederlage gegen Stupferich wieder halbwegs vergessen. Marius Gräßer schnürte für die Gäste vor der Pause einen Doppelpack, von dem sich die Jöhlinger erst nach 65 Minuten erholten, als Abderrahim Akharaz auf 1:2 verkürzen konnte. Dabei blieb es trotz einer Ampelkarte gegen die Gäste in der Schlussphase.