D1–Jugend - Kleinfeld: Schöner Sieg beim Derby gegen die SG Mutschelbach/Auerbach Drucken
Geschrieben von: Frank Lehnen   
Dienstag, den 15. April 2014 um 17:47 Uhr

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE

/* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:10.0pt; font-family:"Times New Roman","serif";}

D 1 – Jugend - Kleinfeld:  Schöner Sieg beim Derby gegen die SG Mutschelbach/Auerbach 5:0 (2:0)

Nach unserem mühsamen Sieg in der Vorrunde gegen Mutschelbach/Auerbach wussten wir, dass der Gegner durchaus seine Qualitäten hat und wir ihn keinesfalls unterschätzen wollten. So gingen wir auch in das Spiel und nahmen das Heft von Anfang an in die Hand. Sehr schöne Angriffe liefen über die beiden Außen Michael und Alexander Fritz, gut organisiert von Lars im Mittelfeld. Alexander störte den Spielaufbau des Gegners unablässig und was in unsere Hälfte kam, war sichere Beute von Leon Paul und Alexander Saure. So waren unsere ersten beiden Treffer durch Michael und Alexander Fritz nur eine Frage der Zeit. Der Gegner hatte sich allerdings zur zweiten Hälfte vorgenommen, einiges wieder gut zu machen und so hatte unsere Abwehr alle Hände voll zu tun und Torwart Patrick hatte auch einige gute Aktionen. Mit der Zeit bekamen wir allerdings dann wieder ein Übergewicht und erspielten uns tolle Torchancen, von denen Michael, Jannik und Julian drei nutzten und der Endstand herstellten. Insbesondere das Tor von Jannik war etwas besonderes, da es nicht nur sein erstes Tor für uns war, sondern vor allem gegen seine ehemalige Mannschaft.

Spieler: Patrick(TW) Alexander, Alexander Fritz(1 Tor), Julian (1 Tor), Leon Paul (1 Tor), Michael (2 Tore), Alexander Saure, Jannik (1 Tor), Leander

Fazit: Ein richtig gutes Spiel gegen einen nicht einfachen, weil motivierten Gegner. Teilweise sehr sehenswerte Aktionen mit einem Ballkontakt. Es hat Spaß gemacht, der Mannschaft zuzuschauen.