D1–Jugend: Hoher Sieg gegen Hohenwettersbach! Drucken
Geschrieben von: Frank Lehnen   
Samstag, den 16. November 2013 um 11:11 Uhr

Angriffsbemühungen endlich belohnt  - Leander erneut mit Hattrick und David mit Tor des Jahres

SG Busenbach/Langensteinbach : SV Hohenwettersbach 10:0 (4:0)

Aufgrund unserer Torflaute (Verhältnis Torchancen zu erzielten Toren) wurden heute einige Änderungen vorgenommen. Leander spielte neben Leo die zweite Sturmspitze und David rückte in die Verteidigung, damit Moritz im Mittelfeld spielen konnte. Vorneweg: Hohenwettersbach schoss das gesamte Spiel über nicht einmal auf unser Tor und insoweit war Jason bei diesem nasskalten Wetter echt zu bedauern. In diesem Spiel ging es einzig und alleine darum, konzentriert  die Überlegenheit in Torchancen umzuwandeln und erfolgreich abzuschließen.

 

Die ersten 10 Minuten waren durch ein wahres Fehlpassfestival zerfahren. Der letzte Pass wurde meist schlampig und auch im Spielaufbau nicht präzise gespielt. Der erste saubere Angriff wurde dann auch gleich mit einem Tor belohnt, das Leander auf seine coole Art erzielte. Jetzt war der Bann sozusagen gebrochen. Die Pässe kamen öfters an und das Spiel über die Außenpositionen wurde klarer. Leander erzielte mit den Toren zum 2:0 und 3:0 einen lupenreinen Hattrick. Die zahlreichen folgenden Chancen blieben allesamt ungenutzt, weil wir den Ball geradezu ins Tor tragen wollten. Jetzt kam der Auftritt von David, der unseren Offensivspielern zeigte, wie es auch gehen kann und knallte den Ball fast von der Mittellinie mit voller Wucht und vor allem mit voller Absicht unhaltbar in Winkel. Sicherlich das schönste Tor seiner gesamten Karriere (kühne Vorhersage, aber schöner geht es kaum!).

 

In der zweiten Hälfte erhöhten wir den Druck und Alexander Fritz hatte verstanden, dass man auch einmal aus der zweiten Reihe schießen darf und schon stand es 6:0, ehe Moritz einen Freistoß wunderschön im Winkel versenkte. Fabian, Leo und Michael erzielten den 10:0 Endstand.

Die Abwehrreihe um Daniel, Jasper, Alexander Saure wird bei einem solchen Spiel gerne übersehen. Aber schon an der Mittellinie wurde der Gegner regelmäßig abgefangen und wenn einer mal durch kam, dann war er nach wenigen Metern eingeholt. Der Spielaufbau durch die Abwehr war hervorragend.

 

Spieler:

Jason (TW), Leander, Moritz, Michael, Fabian, Lino, Alexander Saure, Alexander Fritz, Daniel, David, Jasper, Leo

Fazit

Natürlich muss man bei einem solchen Spielverlauf zufrieden sein und die Jungs haben auch wirklich einiges umgesetzt. Dennoch bleiben eine Vielzahl von Fehlpässen und die Konsequenz vor dem Tor – Daran müssen wir noch arbeiten.