2.Mannschaft - Neuzugang Ruppert feiert Einstand nach Maß Drucken
Geschrieben von: Christopher Rau   
Montag, den 02. September 2013 um 10:51 Uhr

Zweites Spiel, zweiter Sieg, zweiter Tabellenplatz – unsere zweite Mannschaft macht auch in der neuen Runde da weiter, wo man vor der Sommerpause aufgehört hatte.

An diesem Sonntag begrüßte man bei besten äußeren Bedingungen die Reserve des TSV Schöllbronn. Dass unsere Truppe auf dem Papier der Favorit war, war sicherlich kein Geheimnis. Dennoch wurden die Verantwortlichen des FCB nicht müde, unsere Elf vor der Gefahr zu warnen, die eine solche Stellung mit sich bringt. Es galt also auch in diesem Spiel wieder hoch konzentriert zu Werke zu gehen und 100% abzurufen. Leider, so wurde relativ schnell deutlich, setzten die Jungs um Spielmacher Schwemmle genau dieses Vorhaben zu Beginn nur sehr schlecht um. Zwar war man über die gesamte Spielzeit die tonangebende und spielbestimmende Mannschaft, viel Gelingen wollte aber dennoch nicht. Auch, weil man sich das Leben mit vielen Ballverlusten, komplizierten Spielzügen oder unnötigen hohen Bällen selbst schwer machte. So verging Minute um Minute, Chance um Chance wurde liegengelassen und die Rot-Schwarzen wurden zunehmend unruhig. Obwohl man mehrere „100%ige“ auf dem Fuß hatte, gelang in Durchgang Eins kein Treffer und beide Mannschaften wechselten torlos die Seiten.

Im zweiten Durchgang sah man zunächst wieder das gleiche Bild. Schöllbronn stand tief und war auf Ergebnisverwaltung bedacht, die Hucker-Buben waren spielbestimmend, kamen aber nicht zwingend in den gegnerischen Gefahrenbereich. Und falls doch, dann wurde Chancen für zwei oder drei Spiele liegen gelassen. Und wenn’s die Stürmer nicht machen, dann muss eben ein Abwehrspieler her. Mitte der zweiten Halbzeit schlug Dennis Bastian einen seiner gefährlichen Eckbälle und fand in Linksverteidiger Tobias Ruppert am langen Pfosten einen dankbaren Abnehmer. 1:0 nach 65. Minute – der Bann war gebrochen. Denn fortan spielte der FCB deutliche zielstrebiger und kam zu weiteren Treffern. Denn nur 4 Minuten nach der Führung spielte Jochen Lichtenberger ein scharfen Ball von der rechten Seite in den Rücken der Gäste, Stoßstürmer Holbach ließ gekonnt passieren und der aufgerückte Julius Henke schloss wuchtig ab. Damit war der Drops endgültig gelutscht. Die Moral der bisher aufopferungsvoll kämpfenden Gäste war nun gebrochen und der FCB hatte nun sichtlich Spaß. In Minute 83 war es dann erneut ein Eckball, welcher vor die Füße von Patrick Bastian fiel, dieser die Kugel umsichtig an Tobias Ruppert weiterschob und der Neuzugang aus dem Odenwald keine Mühe hatte, mit seinem starken linken Fuß seinen Traum-Einstand perfekt zu machen. Aber damit nicht genug: Nur 5 Minute später stand wieder Scorerpunkt-König Dennis Bastian im Mittelpunkt. Auf der linken Seite auf die Reise geschickt, konnte er im Strafraum der Gäste nur noch per Foul am Einschuss gehindert werden. Die richtige Entscheidung des sehr guten Schiedsrichters Bielzer eröffnete FCB-Kapitän Christopher Rau dann die Chance, vom Punkt den nächsten Treffer zu erzielen. Diese Chance ließ er sich natürlich nicht nehmen und verwandelte souverän zum 4:0. Endstand ??? Nein, noch nicht !! Einen hatten unsere Jungs noch im Köcher. Wieder Dennis Bastian auf der linken Seite, wieder ein Pass, wieder ein Scorerpunkt. Martin „Meutz“ Reiser stand in der Mitte parat und schloss die tadellose Vorarbeit zum 5:0-Endstand ab. Dann war endlich Schluss auf der Albhöhe.

Fazit: Viel Krampf und wieder ein paar graue Haare mehr. Obwohl es sich unsere Truppe lange selbst schwer machte, siegte man letztlich, auch in der Höhe verdient, mit 5:0 und steht bereits jetzt wieder da wo man am Ende MINDESTENS hin will. Auf dem zweiten Platz !!

 

Aufstellung: Altinger – Bossert, Ochs (P.Bastian), Rau, Ruppert – Henke, Lichtenberger (Stark) – D.Bastian, Schwemmle, Holbach – S.Reiser (M.Reiser)