C1 – Jugend: Tolles Spiel gegen den Tabellenzweiten Neureut endet Unentschieden! Drucken
Geschrieben von: Frank Lehnen   
Montag, den 01. April 2013 um 16:22 Uhr

SG  Busenbach / Langensteinbach : FC Germania Neureut 1:1 (1:0)

 

Nach dem sehr starken Spiel gegen den Tabellenersten, wollten wir heute unbedingt zumindest einen Punkt erreichen, obwohl Neureut als spiel- und laufstarke Mannschaft bekannt ist und Reichenbach nicht umsonst 5:0 geschlagen hat.

In den ersten 15 Minuten war das Spiel äußerst fahrig. Ohne große Chancen auf beiden Seiten wurde hartnäckig im Mittelfeld um jeden Ball gekämpft und damit waren Chancen eben Mangelware. Wir steigerten uns vor allem läuferisch und stellten gut die Passwege zu, so dass wir den Gegner unter Druck setzen konnten und auch merklich verunsicherten. Eine dieser Balleroberungen führte zu einem schnellen Angriff, den Dustin nach einem intelligenten Pass von Leon eiskalt zum 1:0 für uns abschloss.

Ein wirklich tolles Tor, von der Entstehung bis zum Abschluss.

Die zweite Hälfte war auf den ersten Blick auch ausgeglichen. Die Abwehr rund um Max und Mark hatte alle Hände zu tun um den bärenstarken Mittelstürmer der Neureuter aufzuhalten. Aber die Großchancen hatten wir. Joshua auf links, Heiko alleine auf Torwart und Niklas mit einem spektakulären Fallrückzieher, der auf der Linie abgewehrt wurde. Es sollte nicht sein. So entwickelte sich ein großer Kampf, in dem Neureut nie aufhörte auf den Ausgleich zu spielen. Mit ein wenig Cleverness hätten wir den Sieg nach Hause gefahren, ab so erzielte Neureut in der zweiten Minute der Nachspielzeit den sehr glücklichen aber auch verdienten 1:1 Ausgleichstreffer.

Spieler: Timo (TW) Marc, Max, Jan Luca, Alexander, Hannes,  Heiko, Niklas, Leon, Dustin (1 Tor) Joshua, Yannik, Lukas, Antonio, Emre

 

FAZIT

Trotz den vielen Ausfällen und Umstellungen, spielten wir eines unserer stärksten Spiele. Eigentlich tun wir das selten, aber heute muss man einfach Dustin aus der Mannschaft herausheben, der 70 Minuten in Bewegung war, kämpfte, rackerte, spielte, kurzum: einfach sein bestes Spiel bisher machte. Den Treffer zum 1:0 hat  er sich mehr als verdient.