2.Mannschaft - FCB behält im Derby die Oberhand Drucken
Geschrieben von: Christopher Rau   
Montag, den 18. März 2013 um 10:26 Uhr

Nach der spielplanbedingten Pause vor einer Woche durfte unsere zweite Mannschaft am vergangenen Sonntag endlich wieder ran. Beim Ortsnachbarn des TSV Etzenrot stand das zweite Spiel der Rückrunde auf dem Programm und damit gleichzeitig das zweite Spiel in Folge auf Kunstrasen. Auf Sage und Schreibe sieben (!!) Positionen musste Coach Martin Hucker seine Truppe neu besetzen, da man neben urlaubs- und verletzungsbedingter Ausfälle mit Innenverteidiger Tobias Mess auch noch einen ganz starken Mann an den Kader der ersten Mannschaft abgeben musste.
Nichts desto trotz spielte unsere junge Elf bei nasskaltem Wetter in den Anfangsminuten tollen Fußball und war den Hausherren, die aus einer extrem tiefen Abwehr agierten, in allen Belangen überlegen. Angriff um Angriff rollte zu Beginn der Partie auf das Gehäuse der Gastgeber. Folglich ließ der erste Treffer auch nicht lange auf sich warten. Einen nicht unhaltbar getretenen Eckball von Ralf Anton ließ der Keeper der Hausherren nach vorne abprallen, wo FCB-Kapitän Rau am schnellsten reagierte und zur viel umjubelten Führung locker abstaubte. Aber auch danach drückten die Gäste weiter aufs Tempo und zeigten schönen Kombinationsfußball. Und so fiel auch kurze Zeit später sogar das 2:0 durch Stefan Knab. Einen schnell vorgetragenen Angriff leitete Nicolas Schäfer sehenswert mit der Hacke weiter, Spielmacher Anton behielt die Übersicht und Mittelfeldkollege Knab hatte dann keine Mühen mehr den Querpass einzuschieben. Danach verflachte die Partie dann aber zunehmend, da der FCB zunächst nicht mehr tat als notwendig und Etzenrot zwar bemüht, aber zu keiner Zeit gefährlich war. So ging es nach 45 gespielten Minuten mit einem verdienten 2:0 in die Pause.
In Durchgang Zwei kontrollierte Busenbach weiterhin jederzeit das Geschehen aus einer extrem stabilen Abwehr heraus und ließ keine Zweifel am Sieger der Partie aufkommen. Obwohl man selbst, speziell gegen Ende der Partie noch einige Chancen verbuchen konnte, gelang lediglich noch ein weiterer Treffer durch Stoßstürmer Holbach, der Ralf Anton seinen dritten Scorerpunkt bescherte und TSV-Keeper Tobias Speck keine Abwehrchance ließ. Dessen Gegenüber, Bruder Jens Speck, erlebte an diesem Sonntag im Gehäuse des FCB einen wahrlich ruhigen Nachmittag und musste in der gesamten Partie nicht ein einziges Mal sein Können aufbieten.
Damit startet unsere Zweite mit vier Punkten aus zwei Spielen erfolgreich in die Rückrunde, wenn man bedenkt, dass man mit dem KIT SC bereits im ersten Spiel den Tabellenführer als Gegner hatte. Am kommenden Sonntag dürfen Hucker’s Jungs dann endlich auch zu Hause wieder einmal ran. Im ersten Heimspiel 2013 hat man es dann mit dem TSV Wöschbach zu tun. Sicherlich keine Laufkundschaft. Auch dann gilt es wieder alles abzurufen und an die bisher gezeigten tollen Leistungen anzuknüpfen.

Aufstellung: Speck – P.Bastian, Mager, Rau, A.Martin – Knab, Stark – Schäfer, R.Anton, M.Reiser – Holbach