C 1 – Jugend: In Neureut Chance verpasst ! Drucken
Geschrieben von: Frank Lehnen   
Mittwoch, den 03. Oktober 2012 um 14:02 Uhr
Normal 0 21

Wie sollten wir den Tabellenzweiten einschätzen ? Nach seinem 21:0 gegen Buckenberg oder seinem 1:5 gegen Reichenbach. Wir nahmen uns vor aus einem kontrollierten Mittelfeld

heraus ins Spiel zu kommen und schnelle Angriffe zu inszenieren.

Leider kam das alles nicht so. Neureut erkämpfte sich im Mittelfeld die Oberhand, ohne dann wirklich gefährlich vor unser Tor zu kommen. Den einzig gefährlichen Schuss wehrte Timo in Klassemanier ab. Unsere Aktionen beschränkten sich auf einen gefährlichen Freistoß von Niklas.

Natürlich war der Rasen ein wahrer Acker. Kombinationsfussball war schlichtweg nicht möglich. Auch der Schiedsrichter pfiff mehr als einseitig und brachte mit seinem Fehlentscheidungen auch unnötige Emotionen in das Spiel.

Aber Tatsache bleibt auch, dass wir insbesondere im Mittelfeld nicht in der Lage waren, den Ball zu erobern, geschweige denn ihn zum Mann zu spielen.

Die zweite Hälfte versuchten wir Druck aufzubauen und waren auch Anfangs dann das bessere Team. Aber klare Aktionen waren auch jetzt Mangelware und so lief alles auf Unentschieden heraus, wenn, ja wenn der Schiedsrichter nicht diesen unfassbaren Elfmeter gepfiffen hätte. Selbst der gegnerische Trainer „entschuldigte“ sich dafür und das will was heißen.

Wir versuchten alles, um das Spiel zu drehen, aber es sollte einfach nicht sein. Immer wieder auch unterbrochen von fragwürdigen Entscheidungen des SR (insgesamt 5 gelbe Karten gegen uns, in einem rundum fairen Spiel), kamen wir einfach nicht vor das gegnerische Tor. Ein einziger Schuss durch Antonio auf das Tor des Gegners waren das Ergebnis.

Spieler: Timo (TW) Marc, Max, Jan Luca, Alexander, Christopher, Heiko, Niklas. Leon, Dustin, Joshua, Yannik, Antonio, Emre

FAZIT

Wir fanden heute einfach nicht in unser Spiel. Der schlechte Platz, der Elfmeter, der Schiedsrichter und die fehlenden Spieler sind keine Ausrede für ein miserables Spiel unserer Elf. Zweikampfstärke, Passspiel, Laufbereitschaft, all das hat gefehlt. Jammerschade, da wäre mehr drin gewesen. Die Mannschaft ärgert sich hoffentlich über sich selbst. Wenn man etwas positives aus dem Spiel mitnehmen möchte, dann die Leistung unserer Abwehr, die nahezu keine Torchance zuließ.