2.Mannschaft - Licht und Schatten beim Derby-Sieg Drucken
Geschrieben von: Christopher Rau   
Montag, den 17. September 2012 um 09:35 Uhr

Auch nach dem fünften Spiel der Saison bleibt unsere zweite Mannschaft weiter in der Erfolgsspur und konnte dank einer starken zweiten Halbzeit die Punkte 11-13 auf dem eigenen Konto verbuchen.
Bei besten Fußballbedingungen traf der FCB auf heimischem Geläuf auf die Nachbarn des TSV Etzenrot, zum mit Spannung erwarteten Derby. Die Gäste, noch ohne Punktgewinn in der laufenden Spielzeit, spielten von Beginn an mit unserem Team mit und zeigten, dass die aktuell schlechte Tabellenplatzierung sicherlich nur eine Momentaufnahme sein wird. Allerdings machte es unser Team, ohne den erkrankten Spielmacher Simon Reiser, den Gästen auch nicht sonderlich schwer. Fehler im Spielaufbau, katastrophale Zuspiele und teilweise abenteuerliche Leichtsinnsfehler spielten dem TSV dabei in die Karten. Mit Ausnahme der ersten 10 Minuten brachten unsere Jungs in Durchgang Eins nahezu kein Bein auf den Boden. Nicht unverdient war daher auch die Führung für den TSV, als Spielmacher Knappich den Ball aus 30 Metern sehenswert im FCB-Gehäuse versenkte, da Etzenrot zu diesem Zeitpunkt die aktivere und willigere Mannschaft stellte. Erst nach diesem Wachmacher begannen sich unsere Jungs wieder am Spiel zu beteiligen und kamen nur wenig später zum 1:1-Ausgleichstreffer. Torschütze war dabei Daniel Reiser, dessen Schuss nicht minder sehenswert, wenn auch abgefälscht war und die entstandene Bogenlampe den Keeper des TSV überraschte. Dann war Halbzeit.
Durchgang Zwei begann dann direkt mit einem Schockmoment. TSV-Akteur und Torschütze Sven Knappich verletzte sich, ohne Fremdeinwirkung, nach nur wenigen Minuten schwer am Fuß und musste den Platz Richtung Krankenhaus verlassen. Dieses Ereignis warf den TSV Etzenrot dann völlig aus der Bahn. Zusätzlich schienen die Gäste dem hohen Anfangstempo in Halbzeit Eins Tribut zu zollen. In der Folge spielte nämlich nur noch der FCB. Während die Heimmannschaft in der Folge extrem stark aufspielte, fanden die Gäste quasi nicht mehr statt. Angriffswelle über Angriffswelle rollte auf das TSV-Tor zu. Den Torreigen in Halbzeit Zwei eröffnete dann kurz darauf der zuvor eingewechselte Martin Reiser mit einem Schuss ins untere Toreck. Und wer gedacht hatte, dass die Treffer in Halbzeit Eins schon sehenswert waren, dem wurde gezeigt, dass es noch schöner geht. Eine schöne Hereingabe durch den starken Nicolas Schäfer packte Linksverteidiger Andi Martin mit seinem schwächeren rechten Fuß und bügelte das Ding in den Torwinkel. Wahnsinns-Treffer !! Nicht weniger spektakulär war nur kurz darauf gar das 4:1 durch Rechtsverteidiger Marco Bossert. Auch er nahm ein Zuspiel direkt auf und versenkte das Ding im langen Torwinkel. Tore zum Zungeschnalzen. Gegen völlig demoralisierte Gäste zeigte der FCB in Durchgang Zwei eine tolle Leistung und spielte wie eine echte Spitzenmannschaft. Und falls die Gäste dann doch mal in die Hälfte des FCB kamen, war spätestens beim überragenden Innenverteidiger Tobias Mess Schluss. Den fünften Treffer zum gleichzeitigen Endstand erzielte wiederum Martin Reiser – sein zweiter Tagestreffer.
Damit rangiert unsere Zweite nach fünf Spielen punktgleich mit dem Tabellenführer aus Oberweier und dem Zweitplatzierten KIT SC auf Rang drei der Tabelle. Tolle Leistung, Jungs. Und die Tatsache, dass unsere Elf nach 4 ausgetragenen Spielen (das ausgefallene Spiel gegen Albsiedlung wurde nicht berücksichtigt) bereits 8 (!!!) verschiedene Torschützen aufweisen kann, zeigt, wie unberechenbar diese Truppe ist.
Unsere besten Genesungswünsche gelten TSV-Akteur Sven Knappich. Wir hoffen, dass Du bald wieder auf den Beinen bist, Sven !! Und unseren Freunden vom TSV bleibt nur zu sagen: „Kopf hoch Jungs! Wenn ihr weiter solche Leistungen wie in Durchgang Eins abruft, dann ist der Tabellenkeller schon bald Geschichte. Denn da gehört ihr auf keinen Fall hin.“

Aufstellung: Speck - Weber (Stark), Rau, Mess, A.Martin - Hartmann, Bossert - Schäfer, D.Reiser (M.Reiser), Zimmermann - Holbach (Bauer)