2.Mannschaft - Paukenschlag zum Saisonauftakt Drucken
Geschrieben von: Christopher Rau   
Montag, den 27. August 2012 um 07:45 Uhr

Einen wahrhaftigen Auftakt nach Maß erwischte unsere Zweite Mannschaft am vergangenen Sonntag zum Saisonauftakt. Zu Gast war dabei kein geringerer als der SV Burbach. Sicherlich einer der Top-Favoriten auf die Meisterschaft. Erschwerend kam dabei hinzu, dass Coach Martin Hucker auf nicht weniger als fünf (!!!) Stammkräfte verzichten musste. Und da auch der Kader der Ersten Mannschaft noch nicht vollzählig aus dem Urlaub zurückgekehrt ist, konnten auch dort so gut wie keine Anleihen getätigt werden.
Dementsprechend war unserem jungen Team zu Beginn der Partie die Unsicherheit und der Respekt vor dem großen Gegner sichtlich anzumerken. Burbach begann druckvoll, der FCB versuchte sich vornehmlich mit langen Bällen Luft zu verschaffen. So entwickelte sich in den ersten Minuten ein eher zerfahrenes Spiel, bei dem die Gäste zwar feldüberlegen waren, aber auch nur durch gefährliche Freistöße auf sich aufmerksam machten. Einen dieser exzellent getretenen Freistöße fischte FCB-Keeper Jens Speck dabei in Weltklasse-Manier aus dem Torwinkel. Auch im weiteren Spielverlauf erwies sich der Torhüter des FCB stets als ein extrem starker Rückhalt und leistete letztlich auch einen nicht unerheblichen Beitrag zum Überraschungssieg. Mitte der ersten Halbzeit war es dann aber doch soweit. Nachdem die Gäste vom SVB mit spielerischen Mitteln bisher scheiterten, zog ein Burbacher Spieler einfach mal aus der Distanz ab und versenkte den Ball Marke „Tor des Monats“ unhaltbar im FCB-Kasten. Wer aber nun dachte die Gäste bekämen dadurch Sicherheit, wurde enttäuscht. Fortan spielte der FCB munter mit und setzte mit seinen schnellen Offensiven die gegnerische Hintermannschaft gehörig unter Druck. Auch wenn spielerisch noch nicht alles klappte, war Kampf und Siegeswille bei jedem Spieler spürbar. In dieser Drangphase erkämpfte sich Spielmacher Simon Reiser sehenswert den Ball an der Außenlinie, übergab ihn an Mitspieler Andi Martin, der wiederum Stoßstürmer Jan Triebskorn bediente. Dieser setzte sich gekonnt gegen die Burbacher Hintermannschaft durch und traf nicht minder sehenswert zum mittlerweile verdienten Ausgleich. Mit diesem 1:1 wurden kurze Zeit später die Seiten gewechselt.
Durchgang Zwei begann ähnlich ausgeglichen wie der Erste geendet hatte. Beide Mannschaften spürten, dass mehr möglich war, wussten aber stets um die Gefährlichkeit ihres Gegenübers. So entstand ein umkämpftes Spiel, bei dem beide Teams zeigten, dass diese Saison mit ihnen zu rechnen ist. Und Mitte der zweiten Hälfte war es dann soweit. Ein stark vorgetragener Angriff des FCB fand in Jan Triebskorn wieder einen dankbaren Abnehmer, der im Strafraum der Gäste dann aber nur noch durch Foul gestoppt werden konnte. Den fälligen Strafstoß ließ sich Spielmacher Reiser natürlich nicht nehmen und verwandelte in gewohnt souveräner Manier.
Die letzten 20 Minuten standen dann ganz im Zeichen des SV Burbach. Während unsere Jungs sich tief in die eigene Hälfte zurückzogen und auf Konter lauerten, nahmen die Gäste mehr und mehr das Heft in der Hand und drängten auf den Ausgleichstreffer. Unsere Jungs verteidigten aber gekonnt den knappen Vorsprung und zogen dem Gegner, mit einer disziplinierten Mannschaftsleistung, gekonnt den Zahn. Und so rettete man letztlich den 2:1-Vorsprung, zum viel umjubelten Sieg, über die Zeit.
Gegen eine starke Gästemannschaft aus Burbach zeigte wirklich jeder unserer Jungs eine bärenstarke Leistung. Neben Torhüter Jens Speck verdiente sich aber speziell Mittelfeld-Kämpfer Marco Bossert mit einer überragenden Leistung die Bestnote.
Das nächste Spiel wird aufgrund des Kurparkfestes am kommenden Wochenende bereits am Samstag ausgetragen. Dann tritt der FCB bei der Reserve des SSV Ettlingen an. Spielbeginn ist um 13 Uhr im „Baggerloch“.