A-Junioren - Big Point für den FCB Drucken
Geschrieben von: Christopher Rau   
Montag, den 16. April 2012 um 09:07 Uhr

Einen wahrlich ganz ganz wichtigen Sieg landeten unsere A-Junioren am letzten Sonntag im Spiel gegen einen Mitkonkurrenten um den Ligaverbleib. Zu Gast war an diesem Tag der SV Philippsburg.
Höchst motiviert und top eingestellt ging unsere Mannschaft, unter der Leitung des neuen Trainerduos Rüster/Hucker, von Beginn an äußerst engagiert zu Werke und ließ dem Gegner in den ersten Minuten nahezu keine Luft zum Atmen. Die Weichen auf Sieg stellte dabei bereits nach 4 Minuten Kapitän Philipp Schwemmle, als er einen berechtigten Foulelfmeter souverän im Tor unterbrachte. Mit der frühen Führung im Rücken spielte der FCB fortan wie aus einem Guss und erarbeitete sich Chance um Chance. Einzig und allein die nicht optimale Chancenverwertung war ein Makel an einer ansonsten überragenden Leistung in Durchgang Eins. Dennoch gelang es unseren Jungs dann doch noch 2 Treffer vor der Pause nachzulegen. Für das 2:0 zeichnete sich Antonio Lovric, nach 29. Minuten, verantwortlich, als er eine stark getretene Flanke von Sturmpartner Kevin Bayer mustergültig über den herauseilenden Keeper der Gäste lenkte. Das 3:0 besorgte nur eine Minute später der unermüdlich laufenden Kevin Bayer selbst, als er eine schöne Direktkombination aus dem Mittelfeld aufnahm und eiskalt vollstreckte. Bis zur Pause tat sich dann allerdings nichts mehr.  
In Durchgang Zwei konnte der FCB an das hohe Tempo der ersten Halbzeit nicht mehr ganz anknüpfen, war aber jederzeit Herr der Lage und ließ keinen Zweifel daran aufkommen, dass diese Punkte auf der Albhöhe bleiben. Ein Treffer sollte dann allerdings doch noch gelingen. In der 89. Minute war es Johannes Strobel, der eine  Schuss aus 16 Metern unhaltbar im Toreck unterbrachte.
Aufgrund der aufopferungsvoll kämpfenden Leistung jedes einzelnen hätte es jeder der 15 eingesetzten Spieler verdient an dieser Stelle erwähnt zu werden. Stellvertretend für alle anderen sei aber an dieser Stelle noch die Leistung von (Aushilfs-)Keeper Lukas Schulz erwähnt, der einen tadellosen Job machte und seine Leistung mit einem gehaltenen Strafstoß krönte, als der er den Ball, wie auch immer, phänomenal aus dem Eck „grätschte“.
Aufgrund dieses wichtigen Punktgewinns hat unsere Mannschaft nun wieder alle Chancen den Klassenerhalt doch noch zu packen. Und das zurecht. Denn mit der gezeigten Leistung hat es diese Truppe mehr als verdient, in dieser Liga zu spielen.