2. Mannschaft - Respektabler Auftritt gegen Spitzenmannschaft Drucken
Geschrieben von: Christopher Rau   
Montag, den 26. März 2012 um 08:23 Uhr

Das Anfangsprogramm unserer Zweiten hat es im Kalenderjahr 2012 wirklich in sich. Trat man vor 2 Wochen noch bei der Germania aus Neureut an, reiste man am vergangenen Sonntag schon wieder zu einer absoluten Spitzenmannschaft. Dieses Mal waren die Jungs von Coach Martin Hucker beim Fußballverein Grünwinkel zu Gast.

Bei sommerlichen Temperaturen und einer stattlichen Zuschauer-kulisse entwickelte sich direkt von Beginn an das erwartet schwere Spiel für unsere Elf. Grünwinkel war in den ersten Minuten der Partie absolut tonangebend und drängte unseren Defensiv-Verbund tief in die eigene Hälfte. Gegen die extrem unangenehm tiefstehende Sonne wurden Abwehrversuche in der Luft teilweise zum Lotteriespiel. Diese Chance versuchte der FVG speziell in der Anfangsphase für sich zu nutzen und operierte vorrangig mit langen Bällen auf die schnellen Spitzen – jedoch ohne Erfolg. Spätestens beim überragenden FCB-Keeper Kai Altinger war Schluss. Mit teilweise spektakulären Paraden bewahrte er seine Farben, in dieser Phase, vor einem Rückstand. Mehr und mehr schienen die Gastgeber dann daran zu verzweifeln und spielten mit zunehmender Spieldauer merklich unruhiger. Dadurch gelang es unserer Elf das Spiel zwischen Minute 25 und 45 dann ausgeglichen zu gestalten und kam selbst zu guten Torchancen. Die größte davon hatte kurz vor der Pause Goalgetter Simon Reiser, als er, einschussbereit vor dem Keeper stehend, elfmeterreif von den Beinen geholt wurde. Der fällige Pfiff blieb aber aus und so wechselten beide Parteien nach 45 gespielten Minuten torlos die Seiten. 
Durchgang Zwei begann wie der Erste. Grünwinkel kam mit viel Tempo aus den Kabinen und drängte vehement auf den Führungstreffer. Zunächst wollte er aber wieder nicht gelingen. So dauerte es bis zur ca. 60 Minute, ehe der FCB einen Eckball der Hausherren nicht entscheidend klären konnte und ein FV-Spieler den Ball volley, unhaltbar für Kai Altinger, im Toreck versenkte. Dieses 1:0 war mittlerweile aber auch durchaus verdient.  Unsere Mannschaft hielt aber zunächst an der eigenen Taktik fest und versuchte weiter aus einer stabilen Defensive heraus auf Konter zu lauern, zumal Grünwinkel weiter mit offenem Visier nach vorne spielte und die Entscheidung suchte. Diese fiel dann auch ca. 10 Minuten später, als ein Stürmer des FV einen fatalen Abwehrfehler des FCB nutzte und den Ball über den herauseilenden FCB-Keeper ins Tor hob. Damit war die Entscheidung gefallen. Während unser Team weitestgehend um Schadensbegrenzung bemüht war, schalteten auch die Hausherren einen Gang zurück. Als sich nahezu alle mit dem Schlusspfiff abgefunden hatten, nutzte noch einmal ein Grünwinkler eine Lücke in der Defensivreihe und markierte in der 90. Minute den verdienten 3:0-Endstand.

Fazit: Dass es mehr als nur einer guten Leistung bedarf, um bei einer solchen Spitzenmannschaft zu punkten, war bereits zuvor klar. Dennoch keimte im Verlauf des Spiels die Hoffnung auf ein Wunder, hielten unsere Jungs doch mit viel Engagement, Herzblut und einem überragenden Kai Altinger im Tor des FCB lange Zeit der drohenden Übermacht stand. Aufgrund der Spielanteile geht der Sieg des FVG aber letztlich völlig in Ordnung. Mit der gezeigten Leistung kann man auf Seiten des FCB aber dennoch zufrieden sein, kassierte man in der Vorrunde, auf eigenem Geläuf, doch sogar noch 8 Gegentore. Kopf hoch Jungs - diese Mannschaft darf nicht unser Maßstab sein.

Abschließend gelten unsere besten Genesungswünsche dem Grünwinkler Offensiv-Akteur, der sich in Durchgang Eins schmerzhaft am Knie verletzte. Wir hoffen, dass sich die schlimmsten Befürchtungen nicht bestätigen. Gute Besserung !!