C1-Junioren werfen Verbandsligisten aus dem Pokal! Drucken
Geschrieben von: Frank Lehnen   
Samstag, den 24. März 2012 um 15:07 Uhr

Zu einem unerwarteten 3:1 Sieg kam die C1-Jugend der Spielgemeinschaft FC Busenbach und SV Langensteinbach im Verbandspokalspiel gegen den haushohen Favoriten SV Kickers Pforzheim.

Man traute seinen Augen kaum, was sich gerade in der ersten Halbzeit auf dem Platz des FC Busenbach abspielte. Trotz eines zwei Klassen Unterschieds konnte unsere C1 das Tempo des Favoriten aus Pforzheim ohne weiteres mitgehen. Mehr noch, unsere Jungs waren immer etwas schneller am Ball, standen geschlossen und kompakt in der Abwehr und ließen in den ersten 35 Minuten nur eine richtige Torchance zu. Im Angriff waren wir sehr beweglich, flexibel und effizient. Bereits nach wenigen Minuten war es Marcus, der ein schönes Zuspiel von Nino aufnahm und mit einem platzierten Schuß die 1:0 Führung erzielte. Auch danach wußte unser Spiel zu gefallen. Immer wieder konnten wir nach Balleroberung das Spiel schnell machen und mal über außen oder dann auch wieder durch die Mitte variieren. Pforzheim kam mit dieser Spielweise nicht zurecht. Auch unser agressive Forchecking brachte sie das ein oder andere Mal in Verlegenheit. Das 2:0 kam daher auch nicht ganz überraschend, als widerum Marcus sich durchsetzte und frei vor dem Torwart zum Einschuß kam. Mit diesem Ergebnis ging man in die Pause.

Wer dachte, dass unsere Jungs durch das hohe Tempo der ersten Halbzeit einbrechen würden und Pforzheim in der zweiten Halbzeit seine spielerische Klasse besser ausspielen könnte, wurde zusehends enttäuscht. Unsere Mannschaft spielte weiterhin kämpferisch und spielerisch auf einem sehr hohen Niveau. Die Pforzheimer dominierten zwar das Spiel, aber konnten selten gefährlich vor das von Jan behütete Tor vorstoßen. Erst gegen Mitte der zweiten Halbzeit wurde es etwas enger, als Pforzheim den Anschlußtreffer markierte. Diesen Rückschlag steckten unsere Jungs hervorragend weg und wurden für ihren unermüdlichen Einsatz mit dem 3:1 belohnt. Was war geschehen? Eine zu kurz hereingegebene Ecke landete bei Marcus, der den Ball nach einer geschickten Drehung auf Phillip zurücklegte. Phillip hämmerte den noch leicht abgefälschten Ball dann zum vorentscheidenden 3:1 ins Netz. Die Pforzheimer mühten sich redlich um nochmals den Anschluß zu schaffen. Aber unsere weiterhin sehr gut funktionierende Deckung konnte einen erneuten Anschlußtreffer verhindern. Nach dem Schlusspfiff kannte der Jubel dann auch keine Grenzen mehr.

Fazit: Was für eine Leistung, Jungs! Die Trainer sind mächtig stolz auf Euch! Ihr habt unermüdlich gefightet und auch spielerisch überzeugt! Wir hoffen, dass ihr dieses Erlebnis mit in die nun anstehenden schweren Spiele der Meisterschaftrunde nehmt.

Mit von der Partie waren: Jan (Tw), Axel, Robin, Phillip, Maximilian, Niklas, Joshua, Dominik, Christoph, Dennis, Nino, Marcus, Daniel, Fabio, Mike