2. Mannschaft - Auftakt nach Maß im neuen Kalenderjahr Drucken
Geschrieben von: Christopher Rau   
Montag, den 05. März 2012 um 08:57 Uhr

 

Sonntag, 13 Uhr – Fußball auf der Albhöhe. Endlich ging es wieder los. Und mit der Reserve des FC Südstern hatten unsere Jungs gleich einen Gegner aus ähnlichen Tabellenregionen zu Gast. Ein durchaus richtungsweisendes Spiel also, welches nach der eher durchwachsenen Vorbereitung zeigen sollte, wo die Reise unserer zweiten Mannschaft in der Rückrunde hingehen sollte.

Von Beginn an entwickelte sich bei guten äußeren Bedingungen ein sehr unterhaltsames Spiel, bei dem beide Teams ihr Heil in der Offensive suchten, in den ersten Minuten aber zu keinen zwingenden Torchancen kamen. Mit zunehmender Spieldauer wurde der FCB um die Rückkehrer Mess und Stark dann spielbestimmender und war dem ersten Treffer deutlich näher als die Gäste. Dieser gelang dann nur wenig später auch dem spielstarken Stefan Knab, als er sich 20 Meter vor der Hütte ein Herz fasste und aus dem Stand einfach mal abzog. Auch wenn der Keeper des FCS bei diesem Gegentor nicht die allerbeste Figur machte, war der Treffer dennoch äußerst sehenswert. Bis zur Pause war der FCB dann absolut tonangeben, auch wenn man bei einem Konter der Gäste sich über den Ausgleich nicht hätte beklagen können. Auf der Gegenseite machten es unsere Jungs aber besser, als sich Lars Keller auf der linken Seite durchsetzte, in den Strafraum eindrang und zum Torabschluss kam. Diesen Schuss konnte der Südstern-Keeper zwar aus kurzer Distanz noch parieren, beim Nachschuss von Marius Polz war er dann aber machtlos. Danach war Pause.

Durchgang Zwei begann, wie der erste geendet hatte. Es spielte nur eine Mannschaft – der FCB. Mit teilweise erfrischendem Offensiv-Fußball begeisterten unsere Jungs die mittlerweile recht zahlreich anwesenden Zuschauer und verwöhnten sie mit 2 weiteren tollen Treffern. So fiel das 3:0 nach einem Bilderbuchkopfall von Goalgetter Simon Reiser, der eine maßgeschneiderte Polz-Flanke im langen Toreck unterbrachte. Das 4:0 war sogar noch schöner. Einen schönen Schlenzer von Spielmacher Keller konnte der Torhüter noch gekonnt parieren, allerdings setzte erneut Simon Reiser nach und kratzte den Ball in „Eren Derdiyok“-Manier sehenswert von der Torauslinie und bugsierte ihn im Fallen zurück vor das Tor, wo er in Mittelfeld-Stratege Uwe Stark einen dankenden Abnehmen fand. Sein Kopfballtor war dann nur noch Formsache – toller Treffer !! Die letzten Minuten mussten unsere Jungs dann mit 10 Mann durchhalten, da man nach einer Verletzung von Tobias Mess kein Risiko mehr eingehen wollte und das Wechsel-Kontingent bereits erschöpft war. Die entstandenen Räume nutzten die Gäste dann 2 Minuten vor Schluss, als ein Spieler allein vor FCB-Keeper Jens Speck auftauchte und nur noch durch Foul gestoppt werden konnte. Der gekonnt verwandelte Strafstoß zum 4:1-Endergebnis war aus FCB-Sicht aber nicht mehr als ein Schönheitsfehler in einem ansonsten sehr überzeugenden und sehenswerten Spiel.

Der Ernst des Lebens steht aber bereits wieder vor der Tür, bestreitet man die nächsten beiden Auswärtsspiele nämlich bei den absoluten Spitzenmannschaften aus Neureut (11.03.) und Grünwinkel (25.03.). Umso wichtiger war dieser Sieg gegen die Jungs aus dem Karlsruher Stadtteil. So kann’s weitergehen !!