C1: Halbfinale des Kreisligapokals erreicht! Drucken
Geschrieben von: Frank Lehnen   
Mittwoch, den 26. Oktober 2011 um 14:54 Uhr

Normal 0 21

SV Langensteinbach – Germania Neureut 2:1 (1:0) n. V.

Wir nahmen uns vor, den Gegner in diesem wichtigen Spiel von Anfang unter Druck zusetzen. Das gelang hervorragend und auf die Art und Weise erspielten wir uns in den ersten 10 Minuten zwei 100 %ige Torchancen, die leider mit einem Lattenknaller und einer Rettungstat auf der Linie endeten. Unmittelbar danach kam Neureut mehr und mehr ins Spiel und Torwart Jan musste zweimal seine ganze Klasse aufblitzen lassen, um nicht in Rückstand zu geraten.

Uns gelang es leider nicht mehr wie gewohnt, bei der Ballanahme zu stören um den Gegner den Freiraum zu nehmen. So neutralisierten sich beide Mannschaften, bis sich Markus ein Herz nahm und von der Straufraumgrenze knallhart abzog. Der Torhüter konnte den Ball nicht festhalten und so stand es 1:0 für uns. Aufgrund der Großchancen verdient.

In der zweiten Halbzeit lief das Spiel deutlich besser und wir ließen Neureut nicht über die Mittellinie kommen. Eine tolle läuferische und kämpferische Leistung unserer Truppe. Die wenigen Chancen konnten wir allerdings nicht nutzen. Aus heiterem Himmel fiel das 1:1, als Torwart Jan noch die Mauer stellte und der Ball plötzlich im Netz lag. Eine mehr als fragwürdige Schiedsrichterentscheidung.

So mussten wir in die Verlängerung und suchten unser Heil im Offensivspiel und wurden für unseren Mut belohnt, als sich erneut Markus dem Ball im Strafraum eroberte und mit einem blitzsauberen Schuss das 2:1 erzielte. Der Gegner warf jetzt alles nach vorne und, sind wir ehrlich, in einer Situation hatten wir Glück, aber das hatten wir uns mehr als verdient.

Fazit

Aufgrund der zweite Hälfte ein verdienter Sieg, den wir uns hart erkämpfen mussten. Wir stehen zum zweiten mal hintereinander im Halbfinale des Kreispokals – ein Erfolg, auf den wir stolz sein können. Jeder spielte mit vollem Einsatz und Leidenschaft und das Lob gilt der ganzen Truppe.