Wertvoller Punktgewinn trotz Personalproblemen in Wettersbach Drucken
Geschrieben von: Junioren-Presse   
Sonntag, den 16. Oktober 2011 um 07:28 Uhr

SC Wettersbach - FCB 2:2 (1:1)

Nach 90 intensiven und interessanten Minuten konnten sich únsere Jungs über einen Punktgewinn im Derby in Wettersbach freuen. Die ersten 10 Minuten hatte unsere Mannschaft  verschlafen und die Heimelf ging bereits nach 3 Minuten in Front. Im Anschluß, bis zur Halbzeit, gelang unserer Mannschaft aber der Ausgleich durch Philipp Schwemmle und eigentlich hätte man zur Pause zwingend führen müssen den man vergab 3,4 klarste Torchancen nach dem Ausgleich und spielte in dieser Phase eine ganz starke Partie. In Durchgang zwei wollte die Heimmannschaft die Verhältnisse wieder zurecht rücken, was ihr auch größtenteils gelang, denn wie unsere Jungs in der der ersten Halbzeit vergaben sie nun mehrere sehr gute Torchancen. Nach noch verletzungsbedingten Wechseln, ging unsere Mannschaft in den letzten 25 Minuten personell auf dem "Zahnfleisch", denn neben ohnehin 3 verletzungs- bzw. krankheitsbedingt ausfallenden Spieler, gesellten sich 2 frische hinzu, so dass man nicht einmal mehr Wechseloptionen hatte. Trotz viel Kampf, konnte man das 2:1-Führungstor der Platzelf in der 80. Minute nicht verhindern (obwohl sich hier die Defensive nicht besonders geschickt anstellte). Doch die letzten 11 verfügbaren warfen noch einmal alles in die Waagschale, zuerst hatte Sebastian König eine Großchance doch in der 89. Minute konnte Jörn Hartmann einen präzisen Flanken-Freistoß von Philipp Schwemmle zum umjubelten Ausgleich einköpfen. Dieses Remis hatte auch bís zum Schlußpfiff des sehr guten SR Schnürrer bestand.

Man muß unseren Jungs, einmal mehr, ein ganz großes Kompliment aussprechen. Trotz den angesprochenen Problemen Personell, sowie der Tatsache das mit Florian Mager ein sehr wichtiger Spieler nach Schulausflug und Dauerstau erst zur 50. Minute zur Verfügung stand, betrieb man wieder einen fantastischen Aufwand. Ein weiterer absolut wertvoller Punkt auf dem langen und harten Weg zum Ligaerhalt. Man sieht aber auch ganz klar dass eine Kader-Gesamtgröße von 16 Mann, ohne Optionen aus dem dem B-Juniorenbereich, defintiv viel zu klein ist!

FCB: Morbitzer - Strobel, Bastian, Schulz - Becker, Hartmann, Schwemmle, Rupp - Engelhardt, Hakan Öztürk - Karcher: Eingewechselt: König, Mager